Konfirmandenunterricht

Gemeinsam unterwegs mit Fragen nach Gott und der Welt 

"Was ist mir wichtig? , "Wer bin ich?", "Was bedeutet mir Freundschaft" - solche Fragen nach "Gott und der Welt" beschäftigen gerade die Jugendlichen.
Der Konfirmandenunterricht möchte den Jugendlichen eine Möglichkeit bieten, sich miteinander mit diesen Dingen zu beschäftigen.
In der Evangelischen St. Jakobigemeinde ist es uns wichtig, dass die Konfirmandinnen und Konfirmanden sich mit ihren Fragen einbringen können. 
Uns ist es ein Anliegen, die Konfirmandenzeit abwechslungsreich zu gestalten. Eine Broschüre mit Infos zur Konfirmandenzeit können Sie auf dieser Seite als pdf-Datei herunterladen.

Konfirmation
Bildrechte: Grafik: Pfeffer

Wer kann teilnehmen?

Jeder ist herzlich eingeladen am Konfirmandenunterricht teilzunehmen, der darauf Lust hat. Wir freuen uns über jeden, der zu uns kommt.
Er beginnt in der Regel für die Jugendlichen, die zu Beginn des Konfirmandenunterrichts (nach den Sommerferien) die 7. Klasse besuchen.
Die Taufe ist keine Voraussetzung den Konfirmandenunterricht zu besuchen. Kurz vor der Konfirmation werden die Konfirmandinnen und Konfirmanden, die noch nicht getauft sind, getauft.

Wie erfahre ich, wann es los geht? Frühzeitig vor Beginn des neuen Jahrgangs setzt sich unsere St. Jakobigemeinde mit Ihnen in Verbindung, wenn  ein Mitglied Ihrer Familie Gemeindeglied  ist und sie ein Kind im entsprechenden Alter haben, unabhängig ob es getauft ist oder nicht. Wenn nur der Jugendliche Mitglied unserer St. Jakobigemeinde ist, schreiben wir Sie ebenfalls rechtzeitig an. 

Ist niemand von Ihnen Mitglied unserer Gemeinde und der Jugendliche noch nicht getauft, möchte aber gerne zum Konfirmandenunterricht kommen, melden Sie sich bitte in unserem Gemeindebüro (Kontakt). 

Wer leitet den Konfirmandenunterricht

Der Konfirmandenunterricht wird von Pastor Benjamin Bathelt (Kontakt) durchgeführt. Geplant ist auch, dass jugendliche Teamerinnen und Teamer den Konfirmandenunterricht bereichern.  

Konfirmanden
Bildrechte: epd bild/Schulze

Wann findet der Konfirmandenunterricht immer statt? 

Der Unterricht für die Vorkonfirmandinnen und Vorkonfirmanden (1. Jahr) findet statt: 

dienstags von 16:00 bis 17:00 Uhr
im Noah-Saal des Gemeindehauses

Der Unterricht für die Hauptkokonfirmandinnen und Hauptkonfirmanden (2. Jahr) findet statt:  

Dienstags von 17:00 bis 18:00 Uhr
im Noah-Saal des Gemeindehauses ​

Muss man sich konfirmieren lassen?

Auch wenn die Jugendlichen am Konfirmandenunterricht teilnehmen möchten, besteht immer die Möglichkeit sich auch nicht konfirmieren zu lassen. Die Entscheidung steht jedem selbstverständlich frei. 

Abwechslungsreich sich mit den Themen des Lebens auseinandersetzen 

Uns ist es ein Anliegen, dass sich die Jugendlichen mit ihren Themen, mit Lebens- und Glaubensthemen auseinandersetzen. Hierbei wird niemand gezwungen, eine Meinung annehmen zu müssen. Vielmehr wollen wir im Konfirmandenunterricht in einen Austausch kommen. So gehört auch der Zweifel dazu. 
Die Themen sollen methodisch abwechslungsreich miteinander erarbeiten werden. Neben Exkursionen, Konfirmandenfreizeiten, Kennenlernen der verschiedenen Gruppen in der Gemeinde und thematischen Projekte.  
 

Konfirmandenfreizeiten?

Gemeinsam unternimmt die Gruppe auch zwei Konfirmandenfreizeiten. Eine zu Beginn der Konfirmandenzeit, um sich besser kennenzulernen und eine Abschlussfreizeit kurz vor der Konfirmation.
Die Abschlussfreizeit findet immer für 4 Tage in Berlin statt.